Akpakpakpé aktuell

Neue Auszubildende

ONG AGERTO Akpakpakpé hat eine neue Auszubildende. Das Mädchen heißt Kotoe Amele Antoinette und ist 14 Jahre alt. Sie ist auf der Straße bei ihren obdachlosen Eltern aufgewachsen. Irgendwann hat sie das Leben als heimatlose zwischen dem Leid und der Gewalt ihrer Familie nicht mehr ausgehalten. Sie ist geflohen und zu AGERTO gekommen, sodass man sich in Akpkapkapé nun Ihrer angenommen hat und sie dort Schneiderei lernen kann.  AGERTO unterstützt das Mädchen und bietet ihr während ihrer dreijährigen Ausbildung alles, was sie dafür benötigt. Dementsprechend wären wir über Hilfe, die Auszubildende für die Zeit  ihrer Ausbildung zu versorgen, sehr dankbar.

Bau der Unterkunft

Der Bau der Unterkünfte für die Lehrlinge neigt sich so langsam dem Ende zu. Das Gebäude in Akpakpakpé ist fast fertig und auch in Kemini sind die Wellblechdächer bereits montiert. Es fehlen jedoch weiterhin 4000 Euro, um die beiden Gebäude fertig zu finanzieren. Ihre Unterstützung bei der Finanzierung ist sehr willkommen. 

Medizinischer Notfall

Eine 20 jährige Auszubildene bei AGERTO in Akpakpakpé hat offenbar einen psychischen Zusammenbruch erlitten. Die junge Frau reagiert kaum noch auf ihr Umfeld und redet stattdessen wirr und eher zu sich selbst als zu Mitmenschen. Zudem neigt sie dazu einfach wegzugehen, obwohl sie völlig orientierungslos ist. Darum kann sie nicht allein gelassen werden. Teilweise weiß man sich in Akpakpakpé nicht anders zu helfen, sodass sie fixiert oder eingeschlossen wird. Ihre Eltern sind extrem arm und können momentan nur zusehen anstatt ihrer Tochter zu helfen. Wir bitten dringend um Hilfe. Die junge Frau muss schnellstmöglich in die Obhut einer psychiatrischen Klinik zur Behandlung.  


Kommentar schreiben

Kommentare: 0