Neuigkeiten

Holz für die Schreinerei 

 

Ende letzten Jahres hat Togo-Freunde Hannover e.V. ONG AGERTOs Zentrum in Kpalimé einen Besuch abgestattet.

Nach ihrer Rückkehr nach Deutschland hat sich der Verein dazu entschlossen... .

Mehr lesen!

Jahresende 2016

 

Zum Jahresende 2016 haben noch einige Ereignisse und Entwicklungen bei ONG AGERTO für viel Freude gesorgt. Wieder konnten junge Menschen ihre Ausbildung erfolgreich beenden, eine Menge neues Arbeitsmaterial konnte für die Auszubildenden angeschafft werden, wir dürfen uns auf eine neue Ausbilderin freuen und um das Jahr anständig ausklingen zu lassen, gab es ein ganz besonderes abschließendes Essen. 

Mehr lesen!

Bildung in togoischen Schulen 2016

 

Bildung in togoischen Schulen ist nicht einfach. Die Regierung nimmt ihre Aufgabe nicht besonders ernst und so reichen die zur Verfügung stehenden Mittel hinten und vorne nicht.

Mit den Löhnen der Lehrkräfte gibt es und gab es in der Vergangenheit häufig Probleme und immer wieder Streiks.

Bei den Bildungseinrichtungen muss improvisiert werden und für viele Kinder und deren Familien bedeutet das einfach nur Stress.

Bildung muss unter Bedingungen stattfinden, die man seinem Kind eigentlich nicht zumuten möchte, die man in Deutschland auch unter keinen Umständen niemandem zumuten würde, aber die für viele Kinder in togoischen Schulen alltäglich sind.    

Mehr lesen!

Gestern hat die Lerhlingen bei AGERTO ihrer probePrüfung gemacht und es war einfach toll!!!

Diplomvergabe November 2015

Am 24.11. war es bei AGERTO in Kpalimé endlich soweit. Nach langer Vorbereitung und den erfolgreichen Prüfungen im September kam nun die Vergabe der staatlichen Diplome an 16 Auszubildende, die dieses Jahr das Zentrum verlassen, um ins Berufsleben einzusteigen.

Zur Feier waren viele Offizielle geladen, darunter auch der deutsche Botschafter in Togo und der Präfekt von Kloto. Bevor die Diplome überreicht wurden gab es viele Reden und auch Musik. Zusammen mit den Diplomen wurden an die leistungsstärksten Auszubildenden zusätzlich noch Preise überreicht.

Den Darauffolgenden Tag ging es für das AGERTO-Team zur Diplomvergabe nach Notsé, wo alle herzlich vom dortigen Team willkommen geheißen wurden.

Am Donnerstag fand die Vergabe der Diplome in Sokodé (Kemini) statt.

Mehr lesen!

 

Probeprüfung 2015

Anfang September kamen über drei Tage fast 300 junge Frauen zu AGERTO um auf dem Gelände ihre Schneidereiprüfung abzulegen. Zahlreiche vollgepackte Motos mit Prüflingen, Stühlen und Nähmaschinen luden die Mädchen vor Ort ab. Nachdem alles aufgebaut war konnte die 3tägige Prüfung beginnen.

Aus Pagne wurde viel verschiedene Kleidung genäht. Überall konzentrierte Gesichter, rauchende Bügeleisen und klackernde Nähmaschinen.

Nach den drei Tagen war klar: alle Prüflinge AGERTOs haben die Prüfung erfolgreich bestanden.

Mehr lesen!

 

Benefizkonzert 2013

Zum 11. Mai der Todestag der Reggaelegende Bob Marley hat ein Freiwilliger AGERTOs (Thomas Krahl) ein Benefizkonzert organisiert.

Das Konzert im Stadium von Kpalimé wurde zu Gunsten AGERTOs veranstaltet.

Unter den eingeladenen Künstlern befanden sich sowohl bekannte togolesische Artisten wie Konzentra und King Mensa, aber auch der Organisator selbst.

Mehr lesen!

 

Brunnenrenovierung

Im alten Brunnen war das Wasser so schmutzig, dass es weder zum Wäsche waschen, noch zum Duschen verwendet werden konnte.

Zwei Freiwillige haben in Zusammenarbeit mit der Schneiderei AGERTOs finanzielle Mittel aufgetrieben. Die Schneiderei hat Taschen und Federmäppchen genäht, welche die Freiwilligen in Deutschland verkauft haben. Durch den Verkauf kamen 1000€ zusammen, welche zur Brunnenrenovierung genutzt werden konnten.

Jetzt ist unser Brunnen wieder neu und sauber so, dass die Auszubildenden das Wasser wieder benutzten können.

Mehr lesen!

 

Madame Pastor Abitor

Die bekannte togolesischen Gospelsängerin wohnt in Lomé. Ihrer freundlichen Einladung ihr zu Hause kennenzulernen folgten die beiden Freiwilligen gerne.

Madame Abitor hat trotz ihrer Lähmungen ab den Gliedmaßen ein kleines Waisenhaus gegründet. 21 Kinder leben zur Zeit dort, erhalten eine Unterkunft, etwas zu Essen und vor allem viel Liebe und Zuneigung.

Doch trotz ihrer Berühmtheit reicht das Geld bei weitem nicht aus um die Einrichtung zu unterhalten.

Dennoch war es es auf jeden Fall Wert den herzlichen Empfang zu genießen!

Mehr lesen!